MAGNETOLITH_Poster_DINA1_2019

Der Magnetolith

Extrakorporale Magnetotransduktionstherapie

EMTT

Der Magnetolith ist ein leistungsstarkes und effizientes Werkzeug für die extrakorporale Magnetotransduktionstherapie (EMTT) – ein innovatives und nicht-invasives Verfahren der modernen Schmerzbehandlung. Durch die flächige Anwendung der einzigartig hochfrequente Magnetimpulse lassen sich mit dem Magnetolith hervorragende Ergebnisse bei chronischen und akuten Krankheitsbildern des Muskel-Skelett-System, sowie unspezifischen Schmerzsymptomen erzielen.

Die im Applikator erzeugte Oszillationsfrequenz zwischen 100 und 300 kHz potenziert die Gesamtleistung des Magnetfeldes auf bis zu 150 000 Tesla pro Sekunde – das macht den Magnetolith so überlegen.

Die EMTT mit dem Magnetolith brilliert nicht nur als autarkes Verfahren, sondern eröffnet in Kombination mit der Stoßwelle eine neue Dimension der Schmerztherapie.

Hoher Patientenkomfort: Nicht-invasiv & schmerzfrei + kurze Behandlungsdauer (5-20min)
Hohe Schwingungsfrequenz mit großer Eindringtiefe
Kombination von ESWT & EMTT ermöglicht sehr großes Behandlungsspektrum
Einfach Handhabung durch Positionierung des Applikators von Hand oder mit flexiblem Haltearm
Voriger
Nächster

Typische Anwendungsgebiete

MAGNETOLITH_008
Degenerative Gelenkerkrankungen Verschleißerscheinungen wie z.B. Arthrose (Knie, Hüfte, Hand, Schulter, Ellenbogen, Wirbelsäule), Bandscheibenvorfall, Spondylarthrose
MAGNETOLITH_006
Schmerztherapie (Chronische) Schmerzen, z.B. Rückenschmerzen, Lumbalgie, Verspannungen, Radikulopathien
MAGNETOLITH_009a
Sportverletzungen (Chronische) Entzündungen an Sehnen und Gelenken, Sehnenüberlastungssyndrome, Osteitis Pubis